Rafftoptunika

In der letzten Zeit habe ich wieder viel Schnitte gradiert und Anleitungen vorbereitet. Ein Schnitt war die Rafftoptunika, diese hatte ich bisher erst in Größe 98. Jetzt hat meine Prinzessin den Wunsch geäußert, für die Fahrradprüfung eine Tunika zu haben, da Kleider und Röcke nicht gestattet sind und sie ja sonst nichts im Kleiderschrank hat.

Also habe ich mal bis Größe 152 gradiert. Hier die kurze Version als Vokuhila-Tunika.

Bei den Größen bin ich mal wieder erschrocken. Ich hatte erst eine 140 für sie genäht. Das entspricht eigentlich ihrer Körpergröße. Das Teil war aber wirklich viel zu weit.

Ich habe sie dann vermessen und festgestellt, dass sie von der Brustweite noch eine 122 ist. Also habe ich ihr eine 122 mit langen Ärmel genäht.

Das sitzt jetzt total gut, und man kann super damit Fahrrad fahren. Es ist für sie auch ein guter Kompromiss, da sie ja eigentlich nur Röcke und Kleider trägt.

Die nächste ist auch schon genäht, die muss ich aber noch fotografieren.

Shirts im Dreierpack

(Werbung, weil Stoffprobenähen) Mein Sohn interessiert sich ja nicht besonders für Kleidung. Bequem und zweckmäßig muss sie sein, was drauf ist, ist ihm in der Regel egal.

Eine Ausnahme war dieser Stoff von Fuchsfamilie.

Hier fand er gleich den Drachenprint toll. Nur war er auf Lila Untergrund.

Ich habe ihn kurzerhand ausgeschnitten und auf den Kombistoff appliziert. Dafür habe ich jetzt ein wunderbares Lila Rafftop.

Der Stoff hat eine leichter Musterung. Ich habe ihn noch zusätzlich mit einem celtic knot bestickt.

Aus dem restlichen Kombistoff habe ich mir dann auch noch ein Shirt genäht.

Für mich in langarm und auch wieder mit ein paar lila Sternen bestickt.

Wie immer mit extra langen Ärmeln.

Das Fotoshooting war wieder eine Herausforderung.

Vor allem, weil dann gleich wieder ein kleines Mädchen auftaucht, dass eifersüchtig ist, wenn nur der große Bruder mit der Mama fotografiert wird.

Naja, dann gibt es halt ein paar Gruppenfotos.

Blumen-Jumpsuit

(Werbung, weil Stoffprobenähen) Bei mir ist dieses Jahr das Jumpsuit-Fieber ausgebrochen. Fünf Stück habe ich mir dieses Jahr gleich genäht.

Hier einmal in geblümt, der hellste Stoff, den ich vernäht habe.

Statt einem geknoteten Gürtel habe ich mir einen alten Gardinenring genommen. Einfach nur als kleiner Hingucker.

Die zauberhaften Millefleurs gibt es bei Stoff und Liebe.