Anleitung Schwimmbadtasche

Es gibt mal wieder ein neues Taschenschnittmuster von mir! Schon ewig steht die Schwimmbadtasche auf meiner eBookliste. Wir haben sie hier in verschiedenen Ausführungen und sie werden gerne und viel benutzt. Jetzt habe ich es endlich gepackt und die Anleitung geschrieben. Sie ist jetzt im Snaply-Magazin erschienen.

Ich habe die Tasche in zwei verschiedenen Schnittmustervarianten erstellt. Einer „HIS“ Variante, die etwas kantiger und gerader ist, und die etwas elegantere „HER“-Variante.

Die Tasche kann ganz schlicht genäht werden, oder mit ganz vielen Innen- und Außentaschen. Innen gibt es natürlich die obligatorische Tasche für Kleingeld und Wertsachen.

Zwischen den zwei Gurtbändern gibt es eine aufgesetzte Tasche. Die offene Reißverschlusskante gibt der Schwimmbadtasche einen sportlichen Look.

Sehr praktisch sind auch die aufgesetzten Seitentaschen, in denen man sehr gut Haarbürste, Duschgel, Sonnenbrille oder Sonnenmilch unterbringen kann.

Die Tasche wird komplett einlagig genäht. So kommen die guten Eigenschaften des Softshells optimal zum Tragen. Damit die Tasche auch innen sauber aussieht und außerdem mehr Stand erhält, werden die Nahtzugaben festgesteppt.

Hier seht ihr auch noch mal den Vergleich zwischen „HER“ und „HIS“.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachnähen!

Mini-Eulenponcho

Für die Anleitung für den Eulenponcho habe ich noch einen Poncho gestrickt. Dieses mal aus Sockenwolle und in Puppengröße. Das ist sehr praktisch, weil sich so große Strickstücke einfach nicht gut fotografieren lassen.

Ganz süß ist das Teil geworden und ich habe auch gar nicht lange gebraucht (zwei Tage).

Die Anleitung habe ich gleich parallel geschrieben. Hier findet ihr sie. Ich bin gerade noch dabei ein weiteres Strickkleid für mich zu arbeiten. Wenn ich damit fertig bin, werde ich mit dem Poncho für mich anfangen. Die Wolle dafür habe ich schon. Ganz kuschelig weiche Alpaka-Wolle. Ich freue mich schon!

Schnittmuster Sommerpucksack online

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, bin ich gerade dabei ein paar alte Sachen aufzuarbeiten. So auch den Sommerpucksack. Ich habe für das Engelchen schon im Frühjahr wieder einen nähen müssen, da sie in den normalen Schlafsäcken einfach zu viel schwitzt. Gerade im Nackenbereich.

Außerdem liebt sie nackte Füße. Gerade jetzt fängt es schon wieder an. Kaum drehe ich mich um, sind Schuhe und Strümpfe ausgezogen. Nachts wird auch so viel gestrampelt, bis die Füßchen Luft bekommen.

Der Pucksack ist zum wenden. Dies ist die Sweatseite.

Das hier ist der zweite zum wechseln. Für die ganz heißen Tage werde ich sicher auch einen einlagigen aus Musselin oder einem anderen luftigen Material nähen.

Das Schnittmuster habe ich noch einmal überarbeitet und es kann jetzt genäht werden.

Wer auch einen Sommerpucksack nähen möchte, hier geht es zum Schnittmuster.